Dr. Jürgen Schmetz

 

Mein heutiges Selbstverständnis ist, dass ich als ambulant tätiger Kinder- und Jugendarzt vor allem ein Entwicklungshelfer für Kinder, Jugendliche und deren Familien bin. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass durch eine präzise Verhaltensbeobachtung, die über Bilder sichtbar gemacht werden kann, viele Fehlentwicklungen frühzeitig abgefangen werden können. Die Verbesserung der Wahrnehmung der Beteiligten füreinander kann so biografiebestimmende Veränderungen bewirken.

Biografie

Studium der Philosophie, Germanistik und Humanmedizin – in München, Freiburg und Hamburg.

Promotion - in der Nuklearmedizinischen Abteilung des UKE Hamburg.

Facharzt für Anästhesie - nach Weiterbildung im Bundeswehrkrankenhaus, im Kinderkrankenhaus Rothenburgsort und im Allgemeinen Krankenhaus Altona, alle in Hamburg.

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin - nach Weiterbildung im Kinderkrankenhaus Rothenburgsort und im Altonaer Kinderkrankenhaus, beide in Hamburg.

1987 niedergelassen in eigener Praxis als Kinder- und Jugendarzt - In den folgenden Jahren intensive Fortbildungen. Schwerpunkte waren: Entwicklungspsychologie, Entwicklungspsychopathologie und Verhaltenstherapie. bei Günter Esser, Mechthild Papousek, Remo Largo, Fritz Jansen und anderen.

2001 Gründung des Instituts für Prävention und Frühintervention im Kindes- und Jugendalter

 

Arbeitsgruppen

Interdisziplinäre Arbeitsgruppe beim Kinderschutzbund - zu Fragen der Gewalt in der Familie

Interdisziplinäre Arbeitsgruppe des Innenministeriums Kiel - zur Prävention von Jugendkriminalität

Interdisziplinäre Arbeitsgruppe des Bundesjustizministeriums in Bonn und Berlin - zur Prävention von Jugendkriminalität

GAIMH – German Association for Infant Mental Health - Arbeitsgruppe – Risikofamilien

AG Frühe Hilfen Hamburg für Kinder- und Jugendärzte